Dialog

Urner Fischzucht mit NEAT-Wasser

Unternehmenskunden der AXA Winterthur stellen sich vor: Stefan Baumann, Geschäftsführer Basis 57 nachhaltige Wassernutzung AG.

“Im Jahr 2007 gründeten 25 Privatpersonen eine Initiative, die sich die sinnvolle und nachhaltige Verwendung des vielen Wassers, das seit der Fertigstellung des NEAT-Tunnels aus dem Bergmassiv tritt, auf die Fahne geschrieben hatten. Es standen viele Ideen im Raum, von einem Aquarium bis zur Bierbrauerei. Letztlich schien eine Fischzucht die ideale Lösung, um die 150 bis 450 Liter erstklassigen Bergwassers pro Sekunde zu nutzen. Aus der Initiative ist mittlerweile eine Aktiengesellschaft mit einem Kapital von über zwei Millionen Franken geworden, und selbst das reicht noch nicht: Wir suchen weitere Investoren für eine nächste Kapitalerhöhung. Wenn die Fischzuchtanlage südwestlich des Nordportals des Gotthard-Basistunnels im ersten Quartal 2020 fertig gestellt ist, bietet die Anlage rund 20 bis 40 Arbeitsplätze mit unterschiedlichen Pensen, und ab Herbst 2020 beginnt dann die Verarbeitung der rund 600 Tonnen Fisch, die wir pro Jahr züchten wollen. Das Unternehmen ist eine Riesenchance für die gesamte Region. Und das wiederum war für mich der entscheidende Grund, beim Projekt mitzumachen und vor gut anderthalb Jahren die Geschäftsführung zu übernehmen: etwas Nachhaltiges und Sinnvolles aufbauen und so meiner Heimat etwas zurückgeben.”
www.basis57.ch
*Originaltext erschienen in “Meine Firma”, dem KMU-Magazin der AXA Winterthur

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar