Kompetenz, Unternehmen

AXA und Advanon: Gemeinsam für KMU unterwegs

Liquiditätsengpasse zu vermeiden oder die Wachstumsfinanzierung sind für KMU eine grosse Herausforderungen. Wenns trotzdem mal eng wird, bieten die AXA und Advanon jetzt eine Lösung.

Neun von zehn Konkursfällen bei KMU sind auf Liquiditätsengpässe zurückzuführen, so das KMU-Portal des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO). Flüssig zu bleiben ist also gerade für kleine und mittlere Firmen zentral. Durch lange Zahlungsfristen oder mangelnde Zahlungsmoral der Kunden kann es jedoch auch bei einem erfolgreichen KMU schnell zu einem finanziellen Engpass kommen. Die AXA Winterthur bietet jetzt gemeinsam mit dem Fintech-Start-up Advanon Abhilfe und lanciert die Plattform «FlexCash».

Unkomplizierte Rechnungs-Vorfinanzierung

Über das digitale Portal können KMU offene Debitoren-Rechnungen durch Investoren vorfinanzieren lassen und so rasch Liquiditätsengpässe überbrücken. Dabei profitieren die KMU von einer schnellen Rechnungs-Vorfinanzierung mit transparenten und fairen Kosten. «Klassische Finanzierungsmöglichkeiten sind häufig wenig flexibel, Kreditprüfungen dauern lange und sind mit hohem Aufwand verbunden, da bieten wir mit FlexCash eine Alternative für kleine und mittlere Unternehmen», erklärt Ivo Streiff, Leiter Innovation Management der AXA Winterthur.

Mit wenigen Klicks können sich KMU auf der digitalen Plattform registrieren und nach Prüfung der Informationen die gewünschten Rechnungen hochladen. Das Unternehmen bestimmt dabei selbst, wie hoch die Gebühr ist, die es für die Finanzierung bereit ist zu zahlen, darüber hinaus fällt einzig eine geringe Plattformgebühr an. Sobald ein interessierter Investor gefunden ist, wird die Auszahlung innerhalb 24 Stunden getätigt.

Vom Pilotversuch zur gemeinsamen Plattform

«Als grösster KMU-Versicherer der Schweiz ist es uns ein Anliegen, kleine und mittlere Unternehmen mit innovativen und mehrwertstiftenden Angeboten zu unterstützen», so Ivo Streiff. Darüber hinaus suche man im Rahmen der Unternehmensstrategie 2020 stets nach interessanten Start-ups, die mit ihren Ideen das eigene Geschäftsmodell erweitern.

Mit ihrer Mission, den Factoring-Markt durch den Einsatz von digitalen Technologien zu revolutionieren, sei die Advanon AG der AXA Winterthur im Rahmen ihres Start-up-Screenings aufgefallen, ein gemeinsamer Pilot wurde im Sommer 2016 gestartet und FlexCash nun definitiv lanciert. «Wir freuen uns sehr, dass wir mit der AXA Winterthur einen sehr erfolgreichen und kompetenten Partner für KMU erhalten haben und sind überzeugt, dass wir durch die gemeinsame Kooperation einen echten Mehrwert für kleine und mittlere Unternehmen generieren können», sagt Advanon-Mitbegründer und CEO Phil Lojacono.

www.axa.ch/flexcash

AXA Flexcash

Registrieren Sie sich jetzt mit wenigen Klicks und profitieren Sie von einer schnellen Rechnungs-Vorfinanzierung mit transparenten und fairen Kosten

www.axa.ch/flexcash

4 Kommentare

  • Andreas Gruber CEO Micafluid AG

    Bitte senden Sie uns weitere Informationen über Ihre Flexcash-Produkt

  • Wolfgang Lübbers

    Gilt das auch für Forderungen in Deutschland?

  • Melanie Ade

    Sehr geehrter Herr Lübbers

    Besten Dank für Ihren Kommentar zu unserem Blogbeitrag über Flexcash und das Interesse an unserem Angebot.

    Zu Ihrer Frage, ob das Angebot auch in Deutschland gilt: Woher der Schuldner stammt, hat keinen Einfluss auf das Angebot, Bedingung ist jedoch, dass Ihr KMU in der Schweiz registriert ist.

    Weitere Informationen zu Flexcash erhalten Sie online über www.axa.ch/flexcash, telefonisch über +41 44 273 94 00 oder via Mail an flexcash@axa.ch.

  • Melanie Ade

    Sehr geehrter Herr Gruber

    Besten Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unserem Angebot.

    Unter folgendem Link finden Sie hoffentlich nützliche Informationen zu Ihrem Anliegen: www.axa.ch/flexcash

    Sollten Sie weitere Fragen zum Angebot haben, können Sie sich gerne telefonisch an +41 44 273 94 00 oder via Mail an flexcash@axa.ch wenden.

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar