Unternehmen

Happy Birthday hoch zwei

Welch unglaublicher Zufall: Der Rechtsschutzversicherer AXA-ARAG feiert heute seinen 40-jährigen Geburtstag – genau gleichzeitig wie der CEO des Unternehmens.

«Als ich das Datum sah, an dem die damalige Winterthur-Rechtsschutz ihre Konzession erhielt, da lief es mir schon etwas kalt den Rücken herunter», sagt Alfred Widmer. Der Grund: der CEO des führenden Schweizer Rechtsschutzversicherers AXA-ARAG wurde genau am selben Tag geboren, an dem die Konzession vergeben worden war. Unternehmen und CEO feiern deshalb am heutigen 12. Januar 2018 beide ihren 40. Geburtstag. Wir wünschen beiden Jubilaren: Happy Birthday!

Alfred Widmer, CEO der AXA-ARAG, wird heute 40 Jahre alt. Genauso alt wird heute das Unternehmen, das er führt.

Am 12. Januar 1978 erhielt die damalige Winterthur-Rechtsschutz ihre Konzession als Rechtsschutzversicherer.

Der erste Antrag wurde bereits im Dezember 1977 ausgestellt. Die Versicherung kostete den Kunden für den kombinierten Privat- und Motorfahrzeug-Rechtsschutz damals 175 Franken im Jahr.

Digitalisierung innerhalb von wenigen Jahrzehnten: Noch in den 90er-Jahren waren bei der ARAG ausgedruckte Dossiers und die Korrespondenz per Post an der Tagesordnung. Heute läuft das Ganze fast ausschliesslich elektronisch.

Zusammen mit der Muttergesellschaft Winterthur wechselte auch der Rechtsschutzversicherer Winterthur-ARAG im Jahr 2007 zur AXA und heisst seither AXA-ARAG.

1 Kommentar

  • Michel F. Chresta

    Zufall oder Bestimmung? Wie auch immer, ich gratuliere vor allem Alfred Widmer zu seinem runden Geburtstag. Es freut, dass das Rechtsschutzgeschäft seinerzeit erkannt und seither kontinuierlich weiterentwickelt wurde. Ich kann mich noch gut an die 80er Jahre erinnern, wie die RV bei Kunden und Aussendienst als unnötig erachtet wurde.

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar