Unternehmen

Von sehr erfolgreich auf null – und zurück

Unternehmenskunden der AXA stellen sich vor: Selfmademan Danny Schneider, Hardninechoppers.

«Nach einem schweren Unfall im Jahr 2001 musste ich meine Karriere im Motocross beenden, mein Fussgelenk war achtzehn Mal gebrochen. Als ich genesen war, sollte ich eine Umschulung auf einen Bürojob machen, aber das wäre die Hölle für mich. Vermutlich würde ich nach fünf Minuten an einem Schreibtisch durchdrehen. Und ich wollte unbedingt weiter Motorrad fahren, musste mir dafür aber eine Maschine umrüsten, customizen, wie es in der Fachsprache heisst. Und da noch andere Bekannte an individuellen Motorrädern Interesse hatten, habe ich das zu meinem Beruf gemacht und die Firma gegründet. Vom Schrauben bis zum Schweissen habe ich mir alles selber beigebracht; aber wenn einem die Arbeit Spass macht, dann gelingt einem alles. Heute baue ich so ein bis drei customized Bikes im Jahr und baue noch etwa drei bis fünf Motorräder um, genau so, wie der Kunde sie haben will. Ich bin stolz darauf, dass ich mir nach dem abrupten Ende meiner Karriere etwas aufbauen konnte, was mir Freude bereitet, und dass ich nach wie vor Motorrad fahren kann.»

http://www.hardninechoppers.com/

Originaltext erschienen in «Meine Firma», dem KMU-Kundenmagazin der AXA

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar